Umfrageergebnis

Vor einiger Zeit teilten wir in allen 28 Klassen unserer Schule Umfragebögen aus, auf denen die Schüler das Essen einschätzen und Wünsche äußern konnten. Nun ist die Auswertung erfolgt.

23 Schulklassen folgten unserer Bitte, so dass wir 483 Antworten bekamen.

Von den Befragten gehen 179 Schüler essen, also besucht ca. jeder dritte Lernende unsere Kantine. 99 Mädchen und Jungen essen in der Hofpause, 119 im Rahmen des Ganztagsunterrichts. Dieser Punkt überschneidet sich folglich, da zum Beispiel der Sportunterricht ein Essen in der Pause erzwingt. 245 Umfrageteilnehmer wünschen sich eine bessere Getränkeversorgung, während 147 ein Frühstücksangebot vermissen.

Bei dem Kritikpunkt in unserem Fragebogen wurde häufig der zu hohe Preis genannt. Im Durchschnitt wären die Schüler bereit, 2,79 Euro zu zahlen. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass die Fragen nur von den Schülern und nicht von deren Eltern beantwortet wurden und so zum Teil sehr unrealistische Antworten gegeben wurden. Diese haben wir aus der Auswertung gelöscht, da wir einen Cent nicht als ernstgemeinte Antwort hinnehmen wollten.

Andere Kritikpunkte waren in der Größe der Portionen und hygienischen Mängeln zu finden. Da die Umfrage anonym war, ist es uns nicht möglich, diese Punkte näher zu hinterfragen. Allerdings wollen wir diesen Punkt nicht verschweigen. Weiterhin ist den Schülern das Essen zu ungesund und die Getränkeauswahl wurde bemängelt. Die Teilnehmer wünschten sich mehr Auswahl und den einen oder anderen Nachschlag. Auch Snacks, Hotdogs, Crepes, Pizza, Döner und Burger kamen zur Sprache.

Alles in allem denken wir, dass es schwer ist, es allen Lernenden recht zu machen, aber es ist bedenklich, dass so wenige Schüler essen gehen. Die Unzufriedenheit war sehr auffällig und an diesem Zustand sollte etwas geändert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.